Angst-Störung

Bei einer Angst-Störung gibt es keinen Grund für die Angst.
Denn Sie sind nicht in Gefahr.
Sie haben dann große Angst vor Dingen und Situationen,
die für andere Menschen normal sind,
zum Beispiel einkaufen gehen.
Oder die Angst vor Spinnen oder vor dem Aufzug fahren wird so stark,
dass Sie nur noch Angst spüren.
Manchmal ist die Angst dann so groß,
dass Sie Ihren Alltag nicht mehr regeln können.

Angst-Störungen können körperliche Beschwerden auslösen.
Zum Beispiel:

  • Herzrasen
  • Atem-Probleme
  • Schwitzen
  • Zittern
  • Übelkeit

Antibiotikum

Ein Antibiotikum ist ein Medikament,
das gegen Bakterien und Pilze hilft.
Es wird von einer Ärztin oder einem Arzt verschrieben.
Die Mehrzahl von Antibiotikum ist Antibiotika.

Arzt

Sie können zur Ärztin oder zum Arzt gehen.
Arztbesuche sind wichtig.
Die Ärztin oder der Arzt untersucht Sie,
wenn Sie krank oder verletzt sind.
Aber auch wenn Sie gesund sind.
Es gibt verschiedene Fachrichtungen.

Asthma

Asthma ist eine Krankheit.
Jeder Mensch braucht Luft zum Atmen.
Die Luft kommt durch die Atem-Wege in die Lunge.
Bei Asthma sind die Atem-Wege entzündet.
Dadurch verengen sich die Atem-Wege
und schwellen an.
Wenn Sie Asthma haben,
dann können diese Beschwerden auftreten:

  • Sie bekommen Atem-Not.
  • Die Lunge pfeift beim Atmen.
  • Ihre Brust fühlt sich eng an.
  • Sie müssen husten.

Manchmal sind die Asthma-Beschwerden stärker,
manchmal weniger.

Augen

Augen sind zum Sehen.
Augen können zum Beispiel:

  • Dinge in der Nähe und der Ferne sehen
  • Farben erkennen

Autismus

Autismus ist eine geistige Behinderung.
Das Fachwort ist: Autismus-Spektrum-Störung.
Die Abkürzung dafür ist ASS.
ASS gibt es in unterschiedlichen Formen.

Manchmal verhalten sich Menschen mit Autismus anders
als andere Menschen es erwarten.
Veränderungen können bei Menschen mit Autismus Stress auslösen.
Zum Beispiel, wenn der Alltag anders ist als gewohnt
und sie plötzlich etwas Neues machen müssen.

Menschen mit Autismus können Schwierigkeiten haben,
• sich in Situationen anzupassen,
• Gefühle zu erkennen,
• Gefühle zu zeigen,
• mit anderen Menschen zu sprechen.

Bauch

Im Bauchraum finden Sie Organe.
Zum Beispiel:

  • Magen
  • Darm
  • Leber und Galle
  • Bauch-Speichel-Drüse

Diese Organe können krank werden.
Sie können sich vor Krankheiten schützen.

Bauch-Speichel-Drüse

Die Bauch-Speichel-Drüse ist ein Organ.
Sie hilft bei der Verdauung
und produziert bestimmte Stoffe.
Zum Beispiel: Insulin.
Insulin steuert den Stoffwechsel im Körper.

Bewegung

Bewegung ist wichtig für ein gesundes Leben.
Alle Menschen sollen sich jeden Tag bewegen
und regelmäßig Sport treiben.

Bi-Sexualität

Bi-Sexualität ist eine sexuelle Orientierung.
Eine Person hat sexuelles Interesse an Frauen und Männern.

Zum Beispiel:
Eine Frau hat ein sexuelles Interesse an Frauen und Männer.
Oder ein Mann hat ein sexuelles Interesse an Männern und Frauen.

Blase

Lorem Ipsum dolor sit amet.

Bleibendes Gebiss

Erwachsene haben 28 Zähne
und oft 4 Weisheits-Zähne.
Sie heißen bleibende Zähne.
Im Oberkiefer sind es 14 Zähne und oft 2 Weisheits-Zähne.
Im Unterkiefer sind es 14 Zähne und oft 2 Weisheits-Zähne.
Nicht jeder Mensch hat Weisheits-Zähne.

Blut

Blut fließt durch den Körper.
Das Blut transportiert zum Beispiel Sauerstoff.
Ohne Blut können Menschen nicht leben.

Bleibendes Gebiss

Erwachsene haben 28 Zähne
und oft 4 Weisheits-Zähne.
Sie heißen bleibende Zähne.
Im Oberkiefer sind es 14 Zähne und oft 2 Weisheits-Zähne.
Im Unterkiefer sind es 14 Zähne und oft 2 Weisheits-Zähne.
Nicht jeder Mensch hat Weisheits-Zähne.

Brust, Brust-Raum

In der Brust gibt es Organe.
Zum Beispiel:

  • Herz
  • Lunge

Diese Organe können krank werden.
Sie können sich vor Krankheiten schützen.

Corona-Virus

Es gibt ein neues Virus.
Das Virus heißt Corona-Virus.
Ein Virus kann Krankheiten auslösen.
Menschen mit dem Corona-Virus können sich krank fühlen.
Sie haben oft:

  • Husten,
  • Kratzen im Hals,
  • Schnupfen,
  • Fieber.

Viele Menschen bekommen auch schwer Luft.

Das Corona-Virus ist sehr ansteckend.
Viele Menschen auf der Welt sind davon krank geworden.
Auch in Deutschland.

Darm

Der Darm ist ein Organ im Bauch.
Die Aufgabe des Darms ist die Verdauung.
Der Darm nimmt Nährstoffe und Wasser aus der Nahrung auf.
Er produziert Abfall-Stoffe.
Die Abfall-Stoffe sind im Stuhl-Gang.
Der Darm ist das größte innere Organ des Menschen.
Er ist wie ein langer Schlauch.
Bei Erwachsenen ist er etwa 8 Meter lang.

Der Darm hat 3 Teile:

  • Dünn-Darm
  • Dick-Darm
  • End-Darm

Demenz

Demenz ist eine Erkrankung des Gehirns.
Bei Menschen mit Demenz arbeitet das Gehirn nicht mehr richtig.
Deshalb können sie sich nicht mehr so gut Dinge merken.
Oder wissen nicht, welcher Tag heute ist.
Manchmal erkennen sie ihre Mitmenschen nicht mehr.
Sie sind oft verwirrt.
Demenz ist oft nicht heilbar.

Häufig bekommen ältere Menschen Demenz.
Junge Menschen bekommen sehr selten Demenz.
Es gibt verschiedene Arten von Demenz.
Die häufigste Art heißt Alzheimer.

Menschen mit Demenz brauchen oft Hilfe im Alltag,
zum Beispiel:

  • im Haushalt,
  • beim Einkaufen,
  • bei der Körper-Pflege.

Depression

Alle Menschen sind manchmal traurig.
Das ist normal.
Aber wenn sie immer sehr traurig sind,
dann ist das eine seelische Erkrankung.
Diese Erkrankung heißt Depression.

Diabetes

Diabetes ist ein Fachwort.
In der Alltags-Sprache heißt es: Zucker-Krankheit.
Diabetes ist eine Krankheit.
Diabetes tut nicht weh.
Bei Diabetes ist zu viel Zucker im Blut.
Zucker kommt vom Essen ins Blut.
Viele Menschen können lange und gut damit leben.
Bei manchen Menschen kann Diabetes schlimme Folgen haben.

Es gibt verschiedene Arten von Diabetes.
Die häufigsten Arten von Diabetes sind:

  • Diabetes Typ 1
  • Diabetes Typ 2

Epilepsie

Epilepsie ist eine chronische Krankheit.
Chronische Krankheit bedeutet:
Die Krankheit ist dauerhaft und geht nicht mehr weg.
Ein Mensch mit Epilepsie hat diese Krankheit ein Leben lang.

Menschen mit Epilepsie haben Anfälle.
Diese Anfälle heißen epileptische Anfälle.
Sie können oft oder nur selten auftreten.
Wenn ein Mensch einen Anfall hat,
dann arbeitet das Gehirn für einen Moment nicht richtig.
Wenn der Mensch keine epileptischen Anfälle hat,
dann geht es ihm gut.

Eine Fach-Ärztin oder ein Fach-Arzt kann beurteilen,
ob ein Mensch Epilepsie hat.
Dafür macht die Ärztin oder der Arzt bestimmte Untersuchungen.
Eine Epilepsie kann zum Beispiel mit Medikamenten behandelt werden.

Ernährung

Für einen gesunden Körper ist
eine gute Ernährung wichtig.

Erreger

Erreger lösen Krankheiten aus.
Es gibt verschiedene Erreger.
Erreger sind zum Beispiel:

  • Viren,
  • Bakterien,
  •  Pilze.

Erste Hilfe

Erste Hilfe ist bei einem Notfall wichtig.
Zum Beispiel bei einem Unfall.

Ess-Störung

Eine Ess-Störung ist eine Krankheit.
Betroffene haben kein gesundes Ess-Verhalten.
Zum Beispiel kontrollieren sie ganz genau,
was und wieviel sie essen.
Einige Betroffene essen fast nichts.
Andere essen plötzlich ganz viel.

Die Betroffenen mögen ihren Körper nicht.
Viele Betroffene fühlen sich zum Beispiel zu dick,
aber das stimmt nicht.
In Wirklichkeit sind sie dünn oder viel zu dünn.
Die Betroffenen glauben anderen Menschen nicht,
dass sie dünn sind.

Viele Betroffene haben vor der Krankheit eine Diät gemacht.
Das Bedeutet: Sie haben nur bestimmte Lebensmittel gegessen.
Eine Ess-Störung beginnt oft im Jugend-Alter.
Betroffene haben die Ess-Störung oft einige Jahre.

Ess-Störungen können Frauen und Männer bekommen.
Aber Mädchen und Frauen bekommen die Krankheit viel häufiger
als Jungen und Männer.

Fluorid-Gel

Fluorid-Gel ist ein Gel mit Fluorid.
Es hilft gegen Karies.
Es härtet die Zähne.
Fluorid-Gel wird nach dem Zähne-Putzen eingebürstet.

Frau

Eine Frau ist eine weibliche Person.
Frauen haben weibliche Geschlechts-Organe.

Galle

Die Galle ist eine Flüssigkeit.
Galle wird in der Leber gebildet
und in der Gallen-Blase gespeichert.
Die Galle ist für die Verdauung im Darm wichtig.

Gebiss

Die Zähne bilden das Gebiss des Menschen.
und stehen in einer Reihe.
Die Zähne sind im Ober- und im Unterkiefer.

Gehirn

Im Kopf ist das Gehirn.

Gefühle

Ein Mensch kann verschiedene Gefühle haben.
Gefühle können schön sein oder unangenehm.
Gefühle sind zum Beispiel:

  • Liebe
  • Trauer
  • Angst

Geschlechts-Organe

Frauen und Männer haben unterschiedliche Organe.
Frauen haben:
Gebärmutter, Eierstücke und Brüste.
Männer haben:
Penis, Hoden und Prostata.

Diese Organe können krank werden.
Sie können sich vor Krankheiten schützen.

Gesundheits-Förderung

Gesundheits-Förderung heißt:
• Wie kann ich gesünder leben?
• Wie kann ich Krankheiten verhindern?

Menschen sollen wissen,
was sie selbst für ihre Gesundheit tun können.
Menschen können dann ihr Verhalten ändern
und gesünder leben.

Hals

Der Hals verbindet den Kopf und den Körper.
Im Hals gibt es auch Organe.
Zum Beispiel: die Schilddrüse.

Diese Organe können krank werden.
Sie können sich vor Krankheiten schützen.

Haut

Die Haut ist ein Organ.
Sie schützt den Körper.
Zum Beispiel vor:

  • Verletzungen
  • Kälte oder Hitze
  • Schmutz und Krankheiten
  • UV-Strahlen

Hautkrebs

Krebs ist ein Wort für eine ernste Erkrankung.
Hautkrebs ist eine Krebs-Erkrankung der Haut.
Es gibt zwei Formen von Hautkrebs:
Der helle Hautkrebs und der schwarze Hautkrebs.
Der helle Hautkrebs kommt öfter vor
und ist nicht so gefährlich.
Der schwarze Hautkrebs kommt seltener vor
und ist gefährlich.

Heilmittel

Ein Heilmittel verbessert die Gesundheit einer Person.
Bestimmte Therapie-Arten sind auch Heilmittel,
zum Beispiel:

  • Physio-Therapie,
  • Ergo-Therapie,
  • Sprach-Therapie.

Ärztinnen oder Ärzte verordnen Heilmittel.
Eine Person kann eine Heilmittel-Verordnung bekommen,
wenn sie krank ist.
Aber auch gesunde Menschen können eine Verordnung bekommen.
So können sie Krankheiten vorbeugen.
Die Therapie wird von der Krankenkasse bezahlt.

Hetero-Sexualität

Hetero-Sexualität ist eine sexuelle Orientierung.
Eine Person hat sexuelles Interesse an einer Person
mit einem anderen Geschlecht.

Zum Beispiel:
Ein Mann hat ein sexuelles Interesse an einer Frau.
Oder eine Frau hat ein sexuelles Interesse an einen Mann.

Homo-Sexualität

Homo-Sexualität ist eine sexuelle Orientierung.
Eine Person hat sexuelles Interesse an einer Person
mit dem gleichen Geschlecht.

Zum Beispiel:
Ein Mann hat ein sexuelles Interesse an einen Mann.
Oder eine Frau hat ein sexuelles Interesse an einer Frau.

Hormone

Ein Hormon ist ein Wirkstoff.
Der Körper bildet Hormone.
Sie steuern verschiedene Körper-Funktionen.
Zum Beispiel das Wachstum oder den Stoffwechsel.
Ein Hormon ist zum Beispiel Insulin.
Insulin steuert den Blutzucker im Körper.

IGel

Die Abkürzung für Individuelle Gesundheits-Leistungen ist:
IGeL.
Das sind alle Leistungen bei der Ärztin oder dem Arzt,
die nicht von der Krankenkasse bezahlt werden.
Diese Leistungen müssen Sie selber bezahlen.
Das sind zum Bespiel bestimmte Untersuchungen
oder Reise-Impfungen.

Immun-System

Ein anderes Wort für Immun-System ist:
Abwehr-System.
Das Immun-System schützt den Körper vor Krankheiten.

Impf-Stoff

Impfungen schützen vor ansteckenden Krankheiten.
Wenn man sich impfen lässt,
dann bekommt man meistens eine Spritze bei der Ärztin oder dem Arzt.
In der Spritze ist ein bestimmtes Medikament.
Das Medikament nennt man: Impf-Stoff.
Es gibt Impf-Stoffe gegen mehrere Krankheiten.

Impf-Pflicht

Impf-Pflicht bedeutet:
Alle Menschen müssen sich gegen bestimmte Krankheiten impfen lassen.
Die Impf-Pflicht wird mit einem Gesetz geregelt.
Jedes Land  hat ein anderes Gesetz zum Impfen.
Wenn es in einem Land eine Impf-Pflicht gibt,
dann ist die Bevölkerung dieses Landes
vor bestimmten Krankheiten besser geschützt.

Impfung

Eine Impfung schützt den Körper vor ansteckenden Krankheiten.
Es gibt viele Impfungen, zum Beispiel gegen:

  • Grippe,
  • Masern,
  • Kinder-Lähmung.

Eine Impfung bekommen Sie meistens
von einer Ärztin oder einem Arzt.
Für die meisten Impfungen bekommen Sie eine Spritze.
Manchmal sind mehrere Impfungen nötig,
damit der Schutz vor der Krankheit bleibt.

Infektion

Ein anderes Wort für Infektion ist: Ansteckung
Bei einer Infektion hat sich eine Person mit einer Krankheit angesteckt,
zum Beispiel durch ein Virus.

Karies

Karies ist eine Krankheit der Zähne.
Sie zerstört den Zahn.

Kehl-Kopf

Der Kehl-Kopf ist im Hals.
Er sieht aus wie ein kurzes Rohr
und verbindet den Rachen mit der Luft-Röhre.
Der Kehl-Kopf ist wichtig zum Sprechen
und schützt die Luft-Röhre,
damit keine Nahrung in die Luft-Röhre kommt.

Knochen

Knochen bilden das Skelett.
Sie schützen die inneren Organe.
Muskeln umgeben das Skelett.
Sie bewegen den Körper.
Knochen und Muskeln können krank werden.
Sie können sich vor Krankheiten schützen.

Kopf

Im Kopf ist das Gehirn.
Zum Kopf gehören auch die Augen,
die Ohren und die Nase.

Krankenhaus

Manche Menschen müssen ins Krankenhaus.
Ärztinnen und Ärzte untersuchen
und behandeln diese Menschen.
Manchmal werden Menschen auch operiert.

Kranken-Versicherung

Jeder Mensch muss eine Kranken-Versicherung haben.
Dafür gibt es Krankenkassen.

Krebs

Krebs ist eine ernste Krankheit.
Wenn ein Mensch Krebs hat,
dann sind die Zellen im Körper krank.
Es gibt unterschiedliche Krebs-Arten, zum Beispiel:

  • Lungen-Krebs,
  • Darm-Krebs,
  • Brust-Krebs.

Ärztinnen und Ärzte können Krebs behandeln.

Leber

Die Leber ist ein Organ.
Die Leber hat lebenswichtige Aufgaben, zum Beispiel:

  • Sie baut schädliche Stoffe ab,
    zum Beispiel Alkohol, Medikamente.
  • Sie bildet Stoffe für die Blut-Gerinnung.
    Das bedeutet: Wenn Sie eine Wunde haben,
    dann wird das Blut dort nach kurzer Zeit fest.
    Die Blutung hört auf.

Lunge

Die Lunge ist ein Organ im Brust-Korb.
Die Lunge ist zum Atmen.
Sie besteht aus 2 Lungen-Flügeln.
Es gibt einen Lungen-Flügel im rechten Brust-Korb
und einen im linken Brust-Korb.

Lungen-Krebs

Krebs ist eine ernste Krankheit.
Wenn ein Mensch Krebs hat,
dann sind die Zellen im Körper krank.
Beim Lungen-Krebs sind die Zellen in der Lunge krank.
Lungen-Krebs kann verschiedene Ursachen haben,
zum Beispiel Rauchen.

Lymphe

In den Lymph-Gefäßen fließt eine Flüssigkeit.
Die Flüssigkeit heißt Lymphe.
Die Lymphe sind wichtig für die Abwehr.

Mann

Ein Mann ist eine männliche Person.
Männer haben männliche Geschlechts-Organe. 

Magen

Der Magen ist ein Organ im Bauch.
Er verdaut die Nahrung.

Milch-Gebiss

Kinder bekommen meistens ab dem 6. Lebensmonat die ersten Zähne.
Mit etwa 3 Jahren haben Kinder 20 Zähne.
Diese Zähne nennt man Milch-Zähne.
Sie bilden das Milch-Gebiss.
10 Zähne sind im Oberkiefer
und 10 Zähne sind im Unterkiefer.

Mund

Der Mund ist eine Öffnung im Gesicht.
Er besteht aus Lippen, Zähnen und der Zunge.
Der Mund ist zum Beispiel da
zum Sprechen und Essen.

Muskeln

Der Körper hat viele Muskeln.
Alle Muskeln heißen zusammen Muskulatur.
Viele Muskeln stützen und bewegen den Körper.
Es gibt aber auch Muskeln,
die andere Aufgaben haben.
Zum Beispiel ist das Herz ein Muskel,
der Blut durch den Körper pumpt.

MZEB

Die Abkürzung für
Medizinisches Zentrum für Erwachsene mit Behinderung ist MZEB.
Dort arbeiten speziell ausgebildete Ärztinnen und Ärzte
und Therapeutinnen und Therapeuten.
Sie sind Expertinnen und Experten für die Behandlung
von Menschen mit Behinderung.

Nase

Die Nase ist im Gesicht.
Die Nase ist zum Atmen und zum Riechen.

Nerven

Nerven leiten Informationen weiter.
Nerven können krank werden.
Sie können sich vor Krankheiten schützen.

Niere

Die Niere ist ein Organ im Bauch.
Ein Mensch hat zwei Nieren.
Menschen können aber auch mit einer Niere leben.
Die Nieren haben lebenswichtige Aufgaben, zum Beispiel:

  • Sie entgiften den Körper.
  • Sie bilden den Urin.

Ohren

Die Ohren sind am Kopf.
Der Mensch hat zwei Ohren.
Die Ohren sind zum Hören.
Sie sind auch wichtig für das Gleichgewicht.

Ohren-Schmalz

Das Ohr bildet im Gehör-Gang das Ohren-Schmalz.
Das Ohren-Schmalz ist eine gelbliche Masse.
Es ist normal Ohren-Schmalz zu haben.
Ohren-Schmalz ist wichtig.
Es schützt das Ohr.

Organ-Spende

Organ-Spende ist wichtig.
Manchmal braucht ein kranker Mensch ein gesundes Organ.
Ein anderer Mensch kann ein Organ spenden.
Zum Beispiel: eine Leber oder ein Herz.
Eine Organ-Spende ist freiwillig.

Patienten-Verfügung

Eine Patienten-Verfügung ist ein Dokument.
Jede Person kann eine Patienten-Verfügung haben.
Das Dokument gilt,
wenn ein Mensch nicht mehr selbst entscheiden kann.
Zum Beispiel:
bei ernster Krankheit oder einem schweren Unfall.

Patienten-Vertretung

Patienten-Vertreterinnen und Patienten-Vertreter setzen sich
für die Interessen von Patientinnen und Patienten ein.

Pflege

Manche Menschen brauchen Hilfe.
Zum Beispiel:

  • bei Krankheit
  • bei Behinderung
  • bei Pflegebedarf

Physio-Therapeutin und Physio-Therapeut

Physio-Therapeutinnen oder Physio-Therapeuten
haben eine besondere Ausbildung.
Sie helfen Menschen mit körperlichen Problemen.
Physio-Therapie hilft auch körperliche Probleme vorzubeugen.
Sie machen dann bestimmte Übungen.
Man sagt dazu auch: Kranken-Gymnastik.

Plaque

Ein anderes Wort für Plaque ist Zahn-Belag.
Zahn-Belag bildet sich im Mund aus Bakterien und Nahrungs-Resten.
Er ist sehr klebrig und haftet sehr fest an den Zähnen.
Die Bakterien im Zahn-Belag produzieren Säuren.
Der Zahn-Belag ist schädlich für die Zähne und das Zahn-Fleisch.

Prävention

Prävention bedeutet Krankheiten vorbeugen.
Zum Beispiel:

  • Sie gehen regelmäßig zur Vorsorge-Untersuchung
    bei ihrer Ärztin oder ihrem Arzt.
  • Sie lassen sich impfen.

Damit können Sie Krankheiten verhindern
und tun etwas für Ihre Gesundheit.

Plötzliche Rücken-Schmerzen

Viele Menschen haben Rücken-Schmerzen.
Oft kommen die Rücken-Schmerzen plötzlich
ohne Sturz oder einen Unfall.
Dann sprechen Fachleute von plötzlichen Rücken-Schmerzen.

Bei plötzlichen Rücken-Schmerzen
tut meist der untere Rücken weh.
Das ist fast immer harmlos.
Und die Rücken-Schmerzen verschwinden ohne ärztliche Hilfe.

Schild-Drüse

Die Schild-Drüse ist eine Drüse im Hals.
Sie stellt Hormone her.
Hormone sind Wirkstoffe.
Sie steuern verschiedene Körper-Funktionen.
Die Hormone der Schild-Drüse steuern zum Beispiel
den Stoff-Wechsel und das Wachstum.

Schwangerschaft

Bei der Schwangerschaft wächst ein Kind im Mutter-Leib.
Die Schwangerschaft beginnt mit der Befruchtung einer Eizelle
und endet mit der Geburt des Kindes.
Eine Schwangerschaft dauert in der Regel 10 Monate.

Es gibt häufig Anzeichen für eine Schwangerschaft,
zum Beispiel:

  • Ausbleiben der Regel-Blutung,
  • Wachsen der Brüste,
  • Müdigkeit und Erbrechen.

Sinnes-Organ

Mit den Sinnes-Organen nehmen Lebewesen  die Umwelt wahr.
Die 5 Sinnes-Organe bei Menschen sind:
• Haut
• Augen
• Ohren
• Mund
• Nase

Mit den Sinnes-Organen können Menschen:
• riechen
• schmecken
• hören
• sehen
• Temperatur fühlen
• Berührungen fühlen

Sonnen-Schutz

Zu viel Sonne schadet der Gesundheit.
Sonne kann gefährlich für die Haut sein.
Deshalb ist Sonnen-Schutz wichtig.

SPZ

Die Abkürzung für Sozial-pädiatrisches Zentrum ist SPZ.
Im SPZ bekommen Kinder und Jugendliche Hilfe und Therapien.
Dort arbeiten Ärztinnen und Ärzte
zusammen mit Therapeutinnen und Therapeuten.
Sie sind Expertinnen und Experten
für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen.

Sterben

Sterben ist der Übergang von Leben in den Tod.
Alle Lebewesen müssen irgendwann sterben.
Wenn eine Person oder ein Tier stirbt,
dann hört das Herz auf zu schlagen.
Auch die anderen Organe hören auf zu arbeiten.

Sucht

Sucht ist eine Krankheit.
Wenn Menschen süchtig sind,
dann brauchen sie bestimmte Dinge sehr oft.
Zum Beispiel: Alkohol oder Zigaretten.
Jeder Mensch kann süchtig werden.
Süchtige Menschen brauchen oft Hilfe.

Symptom

Ein Symptom ist das Erkennungs-Zeichen für eine Krankheit,
zum Beispiel:

  • Fieber,
  • Husten,
  •  Schmerzen.

Jede Krankheit hat bestimmte Symptome.

Trans-Sexualität

Das Geschlecht einer Person wird
durch die Geschlechts-Organe bestimmt.
Das ist das biologische Geschlecht,
also das körperliche Geschlecht.
Zum Beispiel Mann oder Frau.

Es gibt Personen,
die fühlen sich anders als ihr biologisches Geschlecht.
Sie sind trans-sexuell.

Trans-Sexualität bedeutet:
Eine Frau fühlt sich wie ein Mann.
Diese Frau möchte dann wie ein Mann leben und anerkannt werden.

Oder ein Mann fühlt sich wie eine Frau.
Dieser Mann möchte dann wie eine Frau leben und anerkannt werden.

Trauer

Trauer ist ein Gefühl.
Zum Beispiel:
Meistens sind Menschen sehr traurig,
wenn ein Freund
oder ein Familien-Angehöriger gestorben ist.

Trauer dauert bei allen Menschen unterschiedlich lang.
Trauer gehört zum  Leben.
Wenn jemand sehr traurig ist,
dann können andere Menschen helfen.
Oft tut es gut,
mit anderen Menschen zu reden.
Manchmal brauchen traurige Menschen Hilfe von Fach-Leuten.

Untersuchungen

Es gibt viele Arten von Untersuchungen.
Zum Beispiel:

  • Blut-Untersuchung
  • Röntgen-Untersuchung

Die Untersuchungen machen Ärztinnen und Ärzte.

UV-Strahlen

UV-Strahlen ist die Abkürzung für ultra-violette Strahlen der Sonne.
Diese Strahlen können Menschen nicht sehen.
Die UV-Strahlen können Haut und Augen schaden.
Bei zu viel UV-Strahlen kann sich die Haut verändern.
Wenn sich die Haut verändert,
dann kann sich Hautkrebs bilden.

Virus

Ein Virus kann verschiedene Krankheiten auslösen,
zum Beispiel:

  • Schnupfen,
  • Magen-Darm-Infekt,
  •  Masern.

Ein Virus wird auf verschiedene Arten übertragen.
Es kann zum Beispiel über die Luft übertragen werden,
wenn ein Mensch einen anderen Menschen anhustet.
Ein Virus ist sehr klein.
Menschen können einen Virus nicht mit bloßen Augen sehen.
Ein Virus ist nur unter einem Mikroskop sichtbar.

Verhütungs-Mittel

Wenn eine Frau und ein Mann Geschlechts-Verkehr haben,
dann kann die Frau schwanger werden.
Wenn die Frau oder der Mann kein Kind bekommen möchte,
dann müssen sie verhüten.
Die Frau oder der Mann nutzt dann ein Verhütungs-Mittel.
Es gibt viele Verhütungs-Mittel, zum Beispiel:

  • Kondom,
  • Pille,
  • 3-Monats-Spritze.

Vorsorge-Vollmacht

Manchmal können Menschen wichtige Sachen
nicht mehr selbst entscheiden.
Zum Beispiel wegen einer Krankheit oder wenn sie alt sind.
Dann können Sie einer Person erlauben,
Entscheidungen für Sie zu machen.
Sie machen dafür mit dieser Person einen Vertrag.
Das heißt: Vorsorge-Vollmacht.

Zahnarzt

Zahnarzt-Besuche sind wichtig.
Die Zahnärztin oder der Zahnarzt untersucht Ihren Mund
und Ihre Zähne.
Sie gehen zur Zahnärztin oder zum Zahnarzt,
wenn Sie Probleme im Mund haben.
Sie gehen auch zur Zahnärztin oder zum Zahnarzt,
wenn Sie keine Probleme haben.
Zum Beispiel zur regelmäßigen Kontroll-Untersuchung.

Zahn-Belag

Ein anderes Wort für Zahn-Belag ist Plaque.
Zahn-Belag bildet sich im Mund aus Bakterien und Nahrungs-Resten.
Er ist sehr klebrig und haftet sehr fest an den Zähnen.
Die Bakterien im Zahn-Belag produzieren Säuren.
Der Zahn-Belag ist schädlich für die Zähne und das Zahn-Fleisch.

Zahn-Stein

Wenn Zahn-Belag nicht regelmäßig entfernt wird,
dann lagern sich Mineralien aus dem Speichel darin ab.
Der Zahn-Belag wird dann fester
und es entsteht Zahn-Stein.
Zahn-Stein ist sehr rau.

Zahn-Stein können Sie nicht durch Zähne-Putzen entfernen.
Lassen Sie sich Zahn-Stein von Ihrer Zahnärztin
oder Ihrem Zahnarzt entfernen.

Zahn-Wechsel

Im Alter von 6 Jahren werden die ersten Milch-Zähne locker.
Meistens fallen die Milch-Zähne aus.
Manchmal werden Zähne von der Zahnärztin
oder dem Zahnarzt gezogen.
An Stelle der Milch-Zähne kommen dann neue Zähne.
Im Alter von 12 Jahren sind bei den meisten Menschen
alle Milch-Zähne durch neue Zähne ersetzt.

Im Alter von etwa 6 Jahren kommen 4 Zähne hinzu:
4 im Oberkiefer
und 4 im Unterkiefer.

Im Alter von etwa 13 Jahren kommen weitere 4 Zähne hinzu:
2 im Oberkiefer
und 2 im Unterkiefer.

Zähne

Die Zähne sind im Mund.
Sie sind zum Kauen und Abbeißen.
Zusammen bilden die Zähne das Gebiss.
Erwachsene haben 32 Zähne.
Ein Kinder-Gebiss hat 20 Milch-Zähne.

Es gibt vier Arten von Zähnen:
• Schneide-Zähne
• Eck-Zähne
• kleine Backen-Zähne
• große Backen-Zähne

Bundesministerium für Gesundheit

Log in with your credentials

Forgot your details?

Lautstaerke
Schriftgroesse
Kontrast

Vorlesen

Minus

leiser

Plus

lauter

Schriftgröße

Minus

kleiner

Plus

größer

Kontrast

Minus

heller

Plus

dunkler

Home
Info

Hilfe

Facebook Instagram

Navigation

Mit einem Klick auf einer
der Menüpunkte gelangst
du zu weiteren
Informationen.

Inhalte Suchen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer
adipiscing elit. Aenean commodo ligula.

Vorlesen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer
adipiscing elit. Aenean commodo ligula.

Schriftgröße

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer
adipiscing elit. Aenean commodo ligula.

Kontrast

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer
adipiscing elit. Aenean commodo ligula.

Zurück zur Startseite

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer
adipiscing elit. Aenean commodo ligula.

Zu den sozialen Medien

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer
adipiscing elit. Aenean commodo ligula.